Berichte/News

Defekte Solar-Fabrik-Module?

Defekte Solar-Fabrik-Module: Chance auf Übernahme der Reparaturkosten

Voriges Jahr machte die Solar-Fabrik auf einen Serienfehler in den Modulserien der Baujahre 2011 und 2012 aufmerksam und meldete kurz darauf Insolvenz an. Die Firmen Suncycle und Adler Solar entwickelten Reparaturkonzepte, aber auf den Rechnungen blieben betroffene Anlagenbetreiber bislang sitzen. Sie können die Ausgaben aber noch zur Insolvenztabelle anmelden. Die Chancen stehen gut, Reparaturkosten erstattet zu bekommen.

Im April 2015 gab der Modulhersteller Solar-Fabrik AG eine Warnung heraus: Die Schweißverbindung an der Steckverbindung der Anschlussdose könne bei bestimmten Modulen fehlerhaft sein. Es bestehe die Gefahr, dass sich die Anschlussdosen überhitzen. Im schlimmsten Fall könnte ein Brand auftreten. Betroffen sind Module der Serien L, M, XM und S, die 2011 und 2012 gefertigt wurden und deren Artikelnummer mit „03“ endet. Auf rund 500.000 Module schätzte der Hersteller die Zahl der Module mit Produktfehler.

http://www.photovoltaikforum.com/magazin/praxis/defekte-solar-fabrik-module-chance-auf-uebernahme-der-reparaturkosten-4852/

Erwerbsminderung durch Wüstenstaub

Da hilft nur noch eine qualifizierte Reinigung!
Forschung: Ertragsminderung von Solaranlagen durch Wüstenstaub
Staub auf der Solaranlage© photon-pictures.com

11.07.2016: In einem gemeinsamen Forschungsvorhaben wollen der Deutsche Wetterdienst (DWD), das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und die Meteocontrol GmbH unter dem Projektnamen »PerduS« herausfinden, wie sich über Luftströmungen nach Europa getragener Staub aus der Sahara auf die Leistung von Solarmodule auswirkt. Voruntersuchungen gehen von möglichen Leistungseinbußen von zehn bis 20 Prozent aus. Ziel sei es, »mit einer besseren Vorhersage der Ausbreitung des Staubs auch eine verlässlichere Prognose für die Leistung von Photovoltaikanlagen zu ermöglichen«, heißt es in einer Mitteilung.
Bei Saharastaub-Ausbrüchen vermindere sich die Photovoltaikleistung nicht nur durch die teilweise stark erhöhte atmosphärische Trübung während des Ereignisses, sondern auch an den Folgetagen durch die Staubablagerung auf den Modulen. »Bei einem Saharastaub-Ausbruch transportieren atmosphärische Strömungen den in der Sahara aufgewirbelten Staub über sehr weite Strecken auch bis nach Mitteleuropa«, erklärt der Meteorologe Bernhard Vogel vom KIT. »Im langjährigen Mittel beobachten wir das über Deutschland im Frühjahr und im Sommer an vier Tagen pro Monat, in manchen Jahren an bis zu neun Tagen im Monat.« Bislang habe die Photovoltaik-Leistungsvorhersagen den Effekt des Saharastaubs noch nicht realistisch berücksichtigen können, was jedoch erforderlich sei, um die Netzstabilität zu gewährleisten.
Das Forschungsvorhaben »PerduS« (Photovoltaikertragsreduktion durch Saharastaub wird über einen Zeitraum von vier Jahren durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert. © PHOTON

www.meteocontrol.com
www.epr-online.de/uploads/media/160707_meteocontrol_PerduS.rtf

OQS Urheber der Zertifizierten Solarreinigung

OQS, Urheber der Zertifizierten Solarreinigung fühlt sich bestätigt.

Joule, das Fachmagazin für Energieprofis schreibt in seiner neuesten Ausgabe: Angesichts der Vielfalt der Reinigungsanbieter und ihrer Konzepte sollte die Qualität genau geprüft werden. Im harten Wettbewerb unter den Anbietern sollen Betreiber auf die Qualität der Dienstleister und eine transparente Preisbildung achten.

Mit dem OQS Zertifikat auf der Webseite und dem OQS Prüfsiegel auf dem Briefpapier dokumentieren Sie in jedem Fall die Qualität und Kundenorientierung Ihres Solarreinigungsunternehmens.

Übrigens ist die im Bericht erwähnte Solarplus Cleaning GmbH von Thomas Bellrich seit 2012 OQS zertifiziert.  
Hier lesen Sie den vollständigen Artikel:
Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Joule-Mai-juni2016.pdf)Joule-Mai-juni2016.pdf1887 KB

Werner Gaugler hat Erfolg

Werner Gaugler hat, um weiterhin bei jetzt schon steigender Nachfrage, PV-Reinigung auf "sehr hohen Niveau " anbieten zu können, in eine weitere LKW Arbeitsbühne mit einer Arbeitshöhe von bis zu 55 Meter investiert.
IMG 3038  

Hier noch ein Bild vom letzten Messestand.


Solaranlagen-Portal für Qualität

Werbung für Qualität mit Solaranlagen-Portal.
Hier können Kundenaufträge winken:) Registrieren Sie sich gleich unter http://www.solaranlagen-portal.com/firmenregistrierung.
Hier der Bericht für Qualität in der Solar-/PV-Reinigung:
solarportal